www.niederembt.com



letzte Änderung: 09.07.2016 12:28:57.

Das Kloster oder Martinus-Asyl

Das Kloster oder Martinus-Asyl

Das neue Altenpflegeheim der Caritas
Im Jahr 1893 vererbte die in Niederembt lebende Sibilla Portz der Pfarrei St. Aposteln zu Köln ihr Vermögen, mit dem Anliegen, für Menschen, die nicht mehr von ihrer "eigenen Hände Arbeit" leben konnten, ein Asyl zu stiften.

1897 wurde in Niederembt ein Kloster errichtet, an seiner Stelle steht heute das Altenpflegeheim der Caritas.

Das alte Kloster von Niederembt

Von der Übernahme können wir aus dem folgenden Auszug entnehmen:

Arenberg, den 9. August 1897:
"Einem Königlichen Bürgermeisteramt mache ich die ergebene Anzeige, daß die Schwestern des heiligen Dominicus aus dem Mutterhause zu Arenberg, am 9. August 1897 die neue Niederlassung, Asyl zum hl. Martinus, in Niederembt, Kreis Bergheim, eröffnet und ihre Tätigkeit am selbigen Tage begonnen haben.
Es sind vorläufig vier Schwestern dort und Vorsteherin der kleinen Niederlassung ist Schwester Cherubine Küster.
Dem Königlichen Bürgermeisteramt ergebenste Gez. Schw. M. Cherubine William Generaloberin."

Seit über hundert Jahren werden in Niederembt alte Menschen betreut. Das Martinusasyl sollte nach dem Willen der Stifterin Bedürftige beherbergen. Die Schwestern, Dominikanerinnen aus dem Mutterhaus in Arenberg, widmeten sich der Betreuung von Altersschwachen und Armen. Kurz nach der Eröffnung kam ein Waisenhaus, eine Pflegestation und eine Handarbeits- und Haushaltsschule hinzu. Finanziell unterstützt wurde das Kloster von Spendern.

1903 erfuhr das Kloster eine bauliche Erweiterung. Die stürmischen Zeiten zwischen den Kriegen überstand das Kloster, die Mauern hielten allerdings dem Zahn der Zeit nicht stand.

1968 übernahm der Caritasverband Bergheim - heute der Caritasverband Rhein-Erft-Kreis - die Trägerschaft.

1971 wurde ein Neubau errichtet, und der Caritasverband wurde der neue Träger. Gehörten die Dominikanerinnen, die auch weiterhin für die Pflege verantwortlich waren, rund 90 Jahre zum Ortsbild von Niederembt, so mussten sie 1986 das Haus verlassen - der Nachwuchs blieb aus.

In den neunziger Jahren steckte die Caritas mehrere Millionen Mark in den Umbau des Heimes. Geräumigkeit, moderne Einrichtungen und ein geschultes Pflegepersonal sorgen heute dafür, dass in Niederembt Altenpflege optimal geleistet wird.



letzte Änderung: 09.07.2016 12:28:57. Niederembt.com © 2006 - 2018 Teresa und Gregor Neveling